Rechtliche Informationen zur Gründung.

Das Wichtigste zur GmbH in Kürze.

Vorkommen
Die GmbH ist in der Schweiz bereits seit 1936 als Rechtsform zugelassen. Anfänglich wurde sie jedoch als so genannte „Gesellschaft mit beschränkten Horizont“ gemieden. Seit der Gesetzesrevision bei den Gesellschaftsformen, die im Jahr 2008 in Kraft trat, nahm die Verbreitung der GmbH jedoch rasant zu. Die Revision des GmbH-Rechts gestaltete die GmbH dann konsequenter als personenbezogene Kapitalgesellschaft aus. Wichtigste Änderungen waren die Zulassung der GmbH als Einpersonengesellschaft, die Streichung der Stammkapitalbeschränkung von CHF 2 Mio. sowie die Aufhebung der subsidiären Solidarhaftung der Gesellschafter in der Höhe des Stammkapitals. Heutzutage ist die GmbH bei den bestehenden Gesellschaften die zweithäufigste Rechtsform.
Haftung
Die für diese Rechtsform namensgebende Bezeichnung "beschränkte Haftung" bezieht sich nur auf die Gesellschafter, nicht jedoch auf die Gesellschaft als solche. Diese haftet für ihre Schulden unbeschränkt. Da das Stammkapital der GmbH neu vollständig liberiert werden muss, besteht keine persönliche Haftung der einzelnen Gesellschafterinnen und Gesellschafter mehr, es sei denn, in den Statuten wurden Nachschuss- und Nebenleistungspflichten festgelegt.

Diese dürfen nur zur Deckung von Bilanzverlusten, zur Ermöglichung der ordnungsgemässen Weiterführung der Geschäfte oder in den statutarisch umschriebenen Fällen verwendet werden und höchstens das Doppelte des Nennwertes des Stammanteils betragen.
Stammkapital
Das Stammkapital der GmbH muss mindestens CHF 20'000.- betragen. Zum Zeitpunkt der Unternehmensgründung muss das Stammkapital vollständig einbezahlt (liberiert) worden sein. Dies muss nicht zwingend als Geldeinlage geschehen. Das Kapital kann auch in Form von Sacheinlagen (z.B. Immobilien, Maschinen usw.) eingebracht werden.

Bei der Gründung einer GmbH müssen der oder die Gründer bei einer Bank ein Sperrkonto eröffnen. Dabei handelt es sich um ein Bankkonto, auf dem das Kapital des entstehenden Unternehmens hinterlegt wird, bis dieses im Handelsregister eingetragen ist. Es wird eine Kapitaleinzahlungsbestätigung ausgestellt und das Geld bleibt auf dem Sperrkonto, bis die Gründung des Unternehmens im Handelsregister publiziert wurde.
Tabellarische Übersicht über die Rechtsform
Startkapital Ab CHF 20'000.-
Haftung Ausschliessliche Haftung des Gesellschaftsvermögens (Möglichkeit einer beschränkten Nachschusspflicht der Gesellschafter)
Firma Fantasiename + GmbH
Anzahl Personen Mindestens ein Gesellschafter erforderlich
Beteiligung Über Stammanteile
Revision Ab 10 Vollzeitstellen obligatorisch
Steuern Eigene Steuererklärung für die GmbH

Das Wichtigste zur Aktiengesellschaft in Kürze.

Vorkommen
Unter den im Handelsregister eingetragenen Gesellschaftsformen ist die Aktiengesellschaft neben der Einzelfirma die häufigste Rechtsform. Sie findet sich in allen Wirtschaftszweigen und ist sowohl für kleinere und mittlere Unternehmen (KMU) als auch für Grossunternehmen geeignet. Die Beliebtheit der Rechtsform erklärt sich unter anderem aufgrund der Haftungsbeschränkungen für Aktionäre sowie der Tatsache, dass Beteiligungen an Aktiengesellschaften grundsätzlich anonym sind.
Haftung
Eine persönliche Haftung der Aktionäre für Gesellschaftsschulden besteht nicht. Für die Verbindlichkeiten der Aktiengesellschaft haftet einzig die Aktiengesellschaft mit ihrem Gesellschaftsvermögen. Bei Konkurs verlieren die Gesellschafterinnen und Gesellschafter somit höchstens ihr Aktienkapital.
Aktienkapital
Das Aktienkapital muss CHF 100’000.- betragen. Es besteht jedoch die Möglichkeit, dass bei der Gründung lediglich CHF 50'000.- einbezahlt (liberiert) werden. Die Aktiengesellschaft hat dann die Möglichkeit, den nicht einbezahlten Betrag in einem späteren Zeitpunkt – wann immer sie flüssige Mittel braucht – gegenüber den Aktionären geltend zu machen.

Neben der Liberierung des Aktienkapitals in bar ist auch eine sog. qualifizierte Gründung mittels Sacheinlagen wie z.B. Immobilien, Maschinen, Fahrzeuge usw. möglich. Die in die Gesellschaft einzubringende Sache muss jedoch gewisse Eigenschaften aufweisen, so muss z.B. die Sache einen Wert aufweisen und dieser Wert muss bestimmbar sein.
Tabellarische Übersicht über die Rechtsform
Startkapital Ab CHF 100'000.- (mind. CHF 50'000.- einbezahlt)
Haftung Ausschliessliche Haftung des Gesellschaftsvermögens
Firma Fantasiename + AG
Anzahl Personen Mindestens ein Aktionär erforderlich
Beteiligung Über Aktien
Revision Ab 10 Vollzeitstellen obligatorisch
Steuern Eigene Steuererklärung für die AG

Das Wichtigste zum Einzelunternehmen in Kürze.

Vorkommen
Einzelunternehmen sind in der Schweiz weit verbreitet. Sie sind für Viele der Einstieg in die selbständige Tätigkeit. Denn ein Einzelunternehmen entsteht automatisch dann, wenn Sie als Einzelperson ein Geschäft im kaufmännischen Sinne unter eigenem Namen und eigener Verantwortung führen.
Haftung
Als Einzelunternehmer haften Sie immer unbeschränkt. Dies bedeutet, dass Sie für Schulden des Einzelunternehmens mit Ihrem eigenen Vermögen haften müssen.
Kapital
Das Einzelunternehmen ist auf für kleinere personenbezogene Unternehmen zugeschnitten. Für die Gründung ist daher auch kein Mindestkapital erforderlich.
Tabellarische Übersicht über die Rechtsform
Startkapital Kein Mindestkapital erforderlich
Haftung Unbeschränkte Haftung des Geschäftsinhabers mit seinem eigenen Vermögen
Firma Familienname des Inhabers + Zusatz (Tätigkeit, Fantasiename usw.)
Anzahl Personen 1 natürliche Person ist alleiniger Geschäftsinhaber
Beteiligung Nicht möglich
Revision Keine Pflicht, freiwillge Revision ist jedoch möglich
Steuern Steuerpflicht entsteht direkt beim Geschäftsinhaber

Das Wichtigste zur Kollektivgesellschaft in Kürze.

Vorkommen
Die Kollektivgesellschaft ist ideal für kleine Unternehmen, deren Gesellschafter persönlich und beruflich eng verflochten sind. Da sich die Kollektivgesellschaft besonders für die gemeinsame, freiberufliche Tätigkeit als kaufmännisches Unternehmen eignet, ist diese Rechtsform in der Schweiz weit verbreitet.
Haftung
Bei der Kollektivgesellschaft haften Gesellschafter unbeschränkt und solidarisch untereinander. Es existiert daher auch eine gegenseitige Abhängigkeit der Gesellschafter, was eine starke Vertrauensbasis erforderlich macht.
Kapital
Bei der Kollektivgesellschaft bestehen keine Mindestkapitalanforderungen. Die Höhe und Anteile des Gesellschaftskapitals werden mit Vorteil im Gesellschaftsvertrag festgehalten.
Tabellarische Übersicht über die Rechtsform
Startkapital Kein Mindestkapital erforderlich
Haftung Unbeschränkte Haftung des des Gesellschafters mit seinem eigenem Vermögen; Solidarhaftung unter Gesellschafter
Firma Familienname mindestens eines Gesellschafters; Endung die auf mehrere Gesellschafter hinweist (z.B. & Partner)
Anzahl Personen Mindestens zwei Personen erforderlich
Beteiligung Mehrere Gesellschafter notwendig
Revision Keine Pflicht, freiwillge Revision ist jedoch möglich
Steuern Steuerpflicht entsteht direkt bei jedem einzelnen Gesellschafter